Menu
Unterwegs | 1945
Unterwegs | 1945
Unterwegs | 1945

Unterwegs | 1945

Erwin Oehl

1907 Thalmässing — 1988 München

Erwin Oehl studiert von 1926 bis 1927 Malerei an der Kunstakademie in München bei Hermann Groeber. Es folgen drei Semester an der Kunstakademie Wien als Schüler von Wilhelm Dachauer, bis er 1929 nach Berlin geht.
1930 kehrt er nach München zurück und wird Mitglied der KPD. 1932 wird er Mitbegründer und Leiter der Ortsgruppe München der Assoziation revolutionärer bildender Künstler (ASSO), ein Zusammenschluss kommunistischer Künstler. Sein Atelier ist Treffpunkt für Mitglieder des Münchner Antikriegskomitees, wie beispielsweise Oskar Maria Graf, Thomas Mann und Anita Augspurg.

Erwin Christ Nikolaus Oehl studiert von 1926 bis 1927 Malerei an der Kunstakademie in München bei Hermann Groeber. Es folgen drei Semester an der Kunstakademie in Wien als Schüler von Wilhelm Dachauer, bis er 1929 nach Berlin geht. 1930 kehrt Oehl nach München zurück und wird Mitglied der KPD. Dort ist er 1932 Mitbegründer und Leiter der Ortsgruppe München der „Assoziation revolutionärer bildender Künstler (ASSO)“, ein Zusammenschluss kommunistischer Künstler. Während der Zeit des Nationalsozialismus wird Oehl politisch verfolgt und im März 1933 inhaftiert.

Artist works

Unterwegs | 1945
Journeying | 1945
Oil on canvas
94 x 75 cm
Familienausflug | 1947
Family outing | 1947
Oil on canvas
75 x 42 cm
Bauersfrau bei der Ernte | 1950
Farmer‘s wife at harvest | 1950
Oil on canvas
78 x 57 cm
Am Kanal | 1943
By the canal | 1943
Oil on canvas
78 x 56,5 cm

More artists

Glockenblumen und Iris | 1920
Rudolf Jacobi
1889 - 1972
Chrysanthemen auf der Fensterbank | 1916
Fritz Grewenig
1891 - 1974
Melancholie | 1946
Will Küpper
1893 - 1972
We couldn't find the image
Bernhard Sopher
1879 - 1949
Der Traum | 1967
Albert Reuss
1889 - 1975
Mädchen mit Violine | o. D.
Franz Lerch
1895 - 1977