Menu

    Wir haben uns lange nicht gesehen

    Katalog - Kunst der Verlorenen Generation. Sammlung Böhme

    Seit mehr als zwanzig Jahren sammelt Heinz R. Böhme Kunstwerke der Verlorenen Generation. Im Mittelpunkt der Salzburger Privatsammlung steht die Würdigung von mehr als achtzig Künstlerinnen und Künstlern, die unter dem nationalsozialistischen Regime massive Einschränkungen ihres Schaffens erlitten.

    40,00 

    Beschreibung

    Großformatige Abbildungen, ausführliche Biografien sowie ein übersichtliches Bestandsverzeichnis der mittlerweile über 350 Werke umfassenden Sammlung dokumentieren eindrucksvoll die Errungenschaften der einst verfemten und als „entartet“ diffamierten Künstler. Erweitert um ein Interview mit dem Sammler Heinz R. Böhme und eine kunsthistorische sowie zeitgeschichtliche Betrachtung, spürt die Publikation den Schicksalen und Lebenswerken einer nahezu vergessenen Malergeneration nach und ermöglicht damit einer breiten Öffentlichkeit, diese wegweisenden künstlerischen Positionen wiederzuentdecken.

    Künstlerinnen & Künstler: Heinrich Emil Adametz, Hanna Bekker vom Rath, Marianne Brandt, Heinrich Esser, Theo Garvé, Marta Hegemann, Annot und Rudolf Jacobi, Ludwig Jonas, Issai Kulvianski, Leo Maillet, Eugen Spiro, Heinrich Stegemann, Horst Strempel, Karl Tratt, Julie Wolfthorn

    Hg. Heinz R. Böhme
    Beiträge von: H. R. Böhme, G. Ridler, R. Streibel
    Mit einem Geleitwort von Wilfried Haslauer
    272 Seiten, 300 Abbildungen in Farbe
    22 x 28 cm, gebunden
    Erschienen 07/2020