Menu
Foto: Hubert Auer
Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
10.00 – 17.00 Uhr

Feiertags geöffnet, wenn dieser auf einen Öffnungstag fällt.

Melden Sie sich für die nächste monatliche Führung jeden ersten Freitag im Monat um 16 Uhr an!

+43 662 276231‬
museum@verlorene-generation.com

 

 

Wir sehen uns in PARIS!

Schicksale aus der Sammlung Böhme

19. Mai 2022 bis Januar 2023
Aktuelle Ausstellung

PARIS. Die pulsierende Kunstmetropole, die während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die gesamte künstlerische Welt in ihren Bann zog. Kreative Geister erhofften sich moderne Ausbildungsmöglichkeiten und eine neue Quelle der Inspiration. Dazu zählten auch Künstler:innen dieser Sammlung, die an Pariser Privatakademien wie bei Henri Matisse studierten.

Ab 1933 wurde Paris aber auch zum Zufluchtsort vor den Nationalsozialisten, wo man sich ein Leben ohne Verfolgung und ein freies künstlerisches Schaffen erhoffte. Diese Illusion währte jedoch nur bis zur deutschen Besetzung 1940, wodurch der Schrecken des NS-Regimes die Künstler:innen auch in Frankreich wieder einholte.

Die Sonderausstellung Wir sehen uns in PARIS! erzählt von dieser Stadt als Begegnungspunkt einzelner Lebensgeschichten, die durch die historischen Umstände der Zeit verbunden sind.

Alle Informationen über die Ausstellung

Aktuelle Ausstellungen

Verboten Schön
VERBOTEN SCHÖN!
Neues aus der Sammlung Böhme
19. Mai 2022 bis April 2023

Vorherige Ausstellungen

Zur falschen Zeit am falschen Ort
Sammlung Böhme
30. Juli 2020 bis 15. Juli 2021
Dame mit Perlenkette | 1920
Wir haben euch nicht vergessen!
Neues aus der Sammlung Böhme
10. April 2019 - 30. Juni 2020
Porträt Mela Kempinski (1884–1972) | 1933
Wir haben uns lange nicht gesehen.
Die Sammlung Böhme
19. Oktober 2017 - 3. März 2019
Mit Pinsel und Farbe gegen die Zeit.
Neues aus der Sammlung Böhme
15. Juli 2021 bis Ende April 2022
Dame mit aufgestütztem Arm | 1916
Apropos Frauen
Schicksale aus der Sammlung Böhme
15. Juli 2021 bis 16. April 2022

Leihgaben

Charlotte Berend-Corinth Wiederentdeckt!
5. November 2021 bis 20. Februar 2022
"Wilde Kindheit"
12. Mai 2021 bis 5. September 2021
"Surrealismus in Deutschland? Kunst von 1919 bis 1949"
03. Juni 2021 bis 10. September 2021
„Karl Hermann Trinkaus. Bauhaus – der neue Mensch“
24. November 2019 bis 16. Februar 2020
„GEORG HECK (1897–1982)“
10. Oktober 2019 bis 9. Februar 2020
„WOLFGANG GURLITT. ZAUBERPRINZ Kunsthändler – Sammler“
4. Oktober 2019 bis 19. Jänner 2020
„Kommen und Gehen – von Courbet bis Kirkeby“
25. September 2016 bis 22. Januar 2017
  • Traubenstillleben | 1923
    Charlotte Berend-Corinth Wiederentdeckt!
    5. November 2021 bis 20. Februar 2022
  • Poträt eines jungen Mädchens | 1925
    "Wilde Kindheit"
    12. Mai 2021 bis 5. September 2021
  • Stillleben mit Lampe und Tieren | 1921
    "Surrealismus in Deutschland? Kunst von 1919 bis 1949"
    03. Juni 2021 bis 10. September 2021
  • Widerstand | o. D.
    „Karl Hermann Trinkaus. Bauhaus – der neue Mensch“
    24. November 2019 bis 16. Februar 2020
  • Flieder vor dem Fenster | 1929
    „GEORG HECK (1897–1982)“
    10. Oktober 2019 bis 9. Februar 2020
  • Näherinnen | o. D.
    „WOLFGANG GURLITT. ZAUBERPRINZ Kunsthändler – Sammler“
    4. Oktober 2019 bis 19. Jänner 2020
  • Max Beckmann (1884–1950) und seine Frau Quappi (1904–1986) | um 1930
    „Kommen und Gehen – von Courbet bis Kirkeby“
    25. September 2016 bis 22. Januar 2017