Menu
Stillleben mit geometrischen Formen | 1917
Stillleben mit geometrischen Formen | 1917
Stillleben mit geometrischen Formen | 1917

Stillleben mit geometrischen Formen | 1917

Federico Kromka

1890 Tschechien — 1942 Auschwitz

Wohl um 1890 im heutigen Tschechien geboren, lebt und arbeitet er in Paris. Kromka ist Teil der Bohème und der tschechischen Künstlergemeinschaft um František Kupka in Montparnasse. Kromka ist hauptsächlich Musiker und beginnt um etwa 1925 mit der Malerei abstrakter Gemälde. In den 1920er-Jahren beteiligt er sich an einer Ausstellung in der Galerie Matignon in New York. Nach der deutschen Besetzung Frankreichs wird Kromka 1942 von den Nationalsozialisten verhaftet und nach Auschwitz deportiert, wo er ermordet wird.

Werke des Künstlers

Stillleben mit geometrischen Formen | 1917
Stillleben mit geometrischen Formen | 1917
Öl auf Leinwand
45 x 53 cm

Weitere Künstler

Reiter am Fluss | 1914
Will Heckrott
1890 - 1964
Landschaft in Hessen | 1936
Max Kaus
1891 - 1977
Porträt Mela Kempinski (1884–1972) | 1933
Eugen Spiro
1874 - 1972
Stillleben | 1936
Elisabeth Ronget-Bohm
1896 oder 1899 - 1962 oder 1980
Herrenporträt  | 1935
Egon Josef Kossuth
1874 - 1949
Flieder vor dem Fenster | 1929
Georg Heck
1897 - 1982