Menu
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912

Porträt Ludwig Jonas | um 1912

Helmut Ruhemann

1891 Berlin — 1973 London

Bereits im Alter von dreizehn Jahren nimmt Helmut Moritz Ruhemann regelmäßig Malunterricht. Auf den Rat von Max Liebermann hin konzentriert er sich nach seiner schulischen Ausbildung auf die Malerei. Er studiert zunächst jeweils an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und in München. Anschließend geht er für zwei Jahre nach Paris und besucht die Klasse von Maurice Denis. Im Jahr 1914 reist Ruhemann nach Spanien, wo er während des Ersten Weltkrieges festsitzt und sich mit seinem Freund Martin Bloch in Madrid niederlässt. Ruhemann freundet sich mit Restauratoren des Prados an und beginnt, sich mit Gemälderestaurierung zu befassen. Nach der Rückkehr nach Deutschland 1919 verdient Ruhemann seinen Lebensunterhalt mit der Malerei, nimmt aber immer mehr Restaurationsarbeiten an. Ab 1921 arbeitet er als freier Restaurator, unter anderem für den Kunsthändler Paul Cassirer. Wilhelm von Bode, der Direktor des damaligen Kaiser-Friedrich-Museums (heute Bode-Museums), stellt ihn als Chefrestaurator ein.

Werke des Künstlers

Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Öl auf Leinwand (doubliert)
60 x 47 cm

Weitere Künstler

Selbstporträt | o. D.
Alfred Mez
1887 - 1955
Herrenporträt  | 1935
Egon Josef Kossuth
1874 - 1949
Häuser am Wall (Neuruppin)  | 1924
Ernst Fritsch
1892 - 1965
Damenporträt im gepunkteten Kleid | o. D.
Béla Adalbert Czóbel
1883 - 1976
Stillleben mit Spielzeug und Zeitung | 1930
Friedrich Wilhelm Schirrmacher
1893 - 1948
Junge Frau in roter Bluse | o. D.
Marcel Slodki
1892 - 1943