Menu
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912

Porträt Ludwig Jonas | um 1912

Helmut Ruhemann

1891 Berlin — 1973 London

Bereits im Alter von dreizehn Jahren nimmt Helmut Moritz Ruhemann regelmäßig Malunterricht. Auf den Rat von Max Liebermann hin konzentriert er sich nach seiner schulischen Ausbildung auf die Malerei. Er studiert zunächst jeweils an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und in München. Anschließend geht er für zwei Jahre nach Paris und besucht die Klasse von Maurice Denis. Im Jahr 1914 reist Ruhemann nach Spanien, wo er während des Ersten Weltkrieges festsitzt und sich mit seinem Freund Martin Bloch in Madrid niederlässt. Ruhemann freundet sich mit Restauratoren des Prados an und beginnt, sich mit Gemälderestaurierung zu befassen. Nach der Rückkehr nach Deutschland 1919 verdient Ruhemann seinen Lebensunterhalt mit der Malerei, nimmt aber immer mehr Restaurationsarbeiten an. Ab 1921 arbeitet er als freier Restaurator, unter anderem für den Kunsthändler Paul Cassirer. Wilhelm von Bode, der Direktor des damaligen Kaiser-Friedrich-Museums (heute Bode-Museums), stellt ihn als Chefrestaurator ein.

Werke des Künstlers

Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Öl auf Leinwand (doubliert)
60 x 47 cm

Weitere Künstler

Damenporträt | o. D.
Max Stern
1872 - 1943
Akt einer jungen Frau auf grünem Sofa | 1911
Eduard Dollerschell
1887 - 1946
Selection | o. D.
Adolf Frankl
1903 - 1983
Porträt Mela Kempinski (1884–1972) | 1933
Eugen Spiro
1874 - 1972
Frau mit Kind an einem Baumstumpf | 1915
Jakob Löw
1887 - 1968
Bäume – abstrakte Komposition | o. D.
Hans Szym
1893 - 1961