Menu
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.

Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.

Marianne Brandt

1893 Chemnitz — 1983 Kirchberg bei Chemnitz

Marianne Brandt wird als Marianne Liebe in Chemnitz geboren. Sie studiert für sechs Jahre Malerei und Bildhauerei in Weimar. Im Jahr 1919 heiratet sie den norwegischen Maler Erik Brandt. Sie arbeitet bis 1923 als freischaffende Künstlerin mit einem eigenen Atelier in Weimar. Im Jahr 1921 nimmt sie Kurse in Bildhauerei bei Richard Engelmann an der Weimarer Kunsthochschule. Im Wintersemester 1923/24 beginnt sie, am in Weimar ansässigen Bauhaus zu studieren.

Werke des Künstlers

Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Öl auf Pressspanplatte
30 x 51 cm

Weitere Künstler

Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Helmut Ruhemann
1891 - 1973
Stillleben mit Spielzeug und Zeitung | 1930
Friedrich Wilhelm Schirrmacher
1893 - 1948
Fischer beim Einholen ihrer Netze | o. D.
Mommie Schwarz
1876 - 1942
Blumenstillleben mit Masken | 1920
Ludwig Jonas
1887 - 1942
Selection | o. D.
Adolf Frankl
1903 - 1983
Frauenrückenakt | um 1920
Katharina Heise
1891 - 1964