Menu
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.

Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.

Marianne Brandt

1893 Chemnitz — 1983 Kirchberg bei Chemnitz

Marianne Brandt wird als Marianne Liebe in Chemnitz geboren. Sie studiert für sechs Jahre Malerei und Bildhauerei in Weimar. Im Jahr 1919 heiratet sie den norwegischen Maler Erik Brandt. Sie arbeitet bis 1923 als freischaffende Künstlerin mit einem eigenen Atelier in Weimar. Im Jahr 1921 nimmt sie Kurse in Bildhauerei bei Richard Engelmann an der Weimarer Kunsthochschule. Im Wintersemester 1923/24 beginnt sie, am in Weimar ansässigen Bauhaus zu studieren.

Werke des Künstlers

Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Kubistisches Stillleben mit Mandoline | o. D.
Öl auf Pressspanplatte
30 x 51 cm

Weitere Künstler

Zwei Zigeunerkinder | 1933
Bernhard Gobiet
1892 - 1945
Bildnis eines jungen Mannes | 1905
Josef Block
1863 - 1943
Mädchen mit Violine | o. D.
Franz Lerch
1895 - 1977
Clara Ewald-Weinhold (1903–1999) und Freundin | um 1928
Reinhold Ewald
1890 - 1974
Grüne Äpfel | 1905/06
Käthe Loewenthal
1878 - 1942
We couldn't find the image
Bernhard Sopher
1879 - 1949