Menu
Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.

Verschlungene Formen | o. D.

Paul Knothe

1897 Waldorf bei Dresden — 1988 Westerwald

1913 Schüler bei dem bekannten Raumkünstler Stenzel in Dresden, 1918 Studium an der Dresdner Kunstgewerbeschule unter Prof. Rössler, sowie Kutschmann und Alexander Baranowski. 1919 wechselte er an das Bauhaus Dessau unter Paul Klee. Die Inspiration von Klees und Kandinskys elementarer Gestaltungslehre spiegelt sich in den Bildern Knothes wieder. Er signierte seine Werke mit Paul Ka oder Paul Kaan.

Werke des Künstlers

Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.
Tempera auf Malkarton
42 x 50 cm
Puppenspieler und Tänzerin | 1956
Puppenspieler und Tänzerin | 1956
Öl auf Leinwand
80 x 70 cm
Monsieur V. M. | 1966
Monsieur V. M. | 1966
Aquarell auf Bütten
49,5 x 28,5 cm
Das Dach der Welt | 1959
Das Dach der Welt | 1959
Öl auf Leinwand
100 x 81 cm
Auf der Flucht | 1934
Auf der Flucht | 1934
Aquarell und Kreide auf Papier
62 x 85 cm
Abstrakte Komposition mit Augen | 1949
Abstrakte Komposition mit Augen | 1949
Öl auf Leinwand
70 x 50 cm

Weitere Künstler

Selbstporträt | o. D.
Fritz Stuckenberg
1881 - 1944
Meine Eltern II | 1957/58
Issai Kulvianski
1892 - 1970
Damenporträt  | o. D.
Julie Hochsinger
1875 - 1941
Mädchen mit Violine | o. D.
Franz Lerch
1895 - 1977
Männlicher Akt | o. D.
Ernst Gottschalk
1877 - 1942
Tafelrunde | o. D.
Heinrich Esser
1886 - 1985