Menu
Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.

Verschlungene Formen | o. D.

Paul Knothe

1897 Waldorf bei Dresden — 1988 Westerwald

1913 Schüler bei dem bekannten Raumkünstler Stenzel in Dresden, 1918 Studium an der Dresdner Kunstgewerbeschule unter Prof. Rössler, sowie Kutschmann und Alexander Baranowski. 1919 wechselte er an das Bauhaus Dessau unter Paul Klee. Die Inspiration von Klees und Kandinskys elementarer Gestaltungslehre spiegelt sich in den Bildern Knothes wieder. Er signierte seine Werke mit Paul Ka oder Paul Kaan.

Werke des Künstlers

Verschlungene Formen | o. D.
Verschlungene Formen | o. D.
Tempera auf Malkarton
42 x 50 cm
Puppenspieler und Tänzerin | 1956
Puppenspieler und Tänzerin | 1956
Öl auf Leinwand
80 x 70 cm
Monsieur V. M. | 1966
Monsieur V. M. | 1966
Aquarell auf Bütten
49,5 x 28,5 cm
Das Dach der Welt | 1959
Das Dach der Welt | 1959
Öl auf Leinwand
100 x 81 cm
Auf der Flucht | 1934
Auf der Flucht | 1934
Aquarell und Kreide auf Papier
62 x 85 cm
Abstrakte Komposition mit Augen | 1949
Abstrakte Komposition mit Augen | 1949
Öl auf Leinwand
70 x 50 cm

Weitere Künstler

Kleine Landschaft mit Badenden | um 1945–1956
Constantin Mitschke-Collande
1884 - 1956
Gemüsestillleben | 1960
Kurt Schütze
1902 - 1971
Zirkus | 1933
Julius Graumann
1878 - 1944
Badende Frauen am Strand | 1934
Otto Freytag
1888 - 1980
Selbstdarstellung vor der Staffelei | o. D.
Carla Brill
1906 - 1994
Porträt Frau Hoffmann | 1942
Alfred Aberdam
1894 - 1963