Menu
Porträt Hertha Schaeffer | o. D.
Porträt Hertha Schaeffer | o. D.
Porträt Hertha Schaeffer | o. D.

Porträt Hertha Schaeffer | o. D.

Paula Gans

1883 Hronow — 1941 Hamburg

Paula Gans wird in Hronow bei Prag geboren. Mit ihrem Bruder Richard (1877–1941) wandert sie 1920 nach Deutschland aus. In Hamburg tritt sie der „Hamburgischen Künstlerschaft“ bei und freundet sich mit der Malerin Hertha Spielberg an. Im Jahr 1932 reist Gans mit Spielberg nach Paris und Südfrankreich. Ihre Lebensverhältnisse als Jüdin werden in Hamburg immer mehr eingeschränkt, und obwohl sie die tschechische Staatsbürgerschaft besitzt, bietet diese keinen Schutz. Ab 1933 wird Gans aus der „Hamburgischen Künstlerschaft“ ausgeschlossen. Im Jahr 1935 wird ihr verboten, öffentlich auszustellen. Sie zeigt ihre Arbeiten im „Kulturbund Deutscher Juden“.

Werke des Künstlers

Porträt Hertha Schaeffer | o. D.
Porträt wohl Gertrud Schaeffer (1892-1960) | o. D.
Öl auf Leinwand
105 x 75 cm
Akt vor grünem und blauem Tuch | o. D.
Akt vor grünem und blauem Tuch | o. D.
Öl auf Leinwand (doubliert)
81 x 55 cm

Weitere Künstler

Auf der Bühne | o. D.
Erich Wegner
1899 - 1980
Dame im Café | o. D.
Richard Ziegler
1891 - 1992
Staatsbegräbnis Gustav Stresemann (1878–1929) | 1929
Franz Heckendorf
1888 - 1962
Weiblicher Halbakt | o. D.
Franz Korwan
geb. Sally Katzenstein
1865 - 1942
Häuser am Wall (Neuruppin)  | 1924
Ernst Fritsch
1892 - 1965
Porträt Herta Scholl | 1926
Ernst Hase
1889 - 1968