Menu
Liegender Akt | 1910
Liegender Akt | 1910
Liegender Akt | 1910

Liegender Akt | 1910

Rudolf Levy

1875 Stettin — 1944 Carpi bei Modena

Rudolf Levy wird in eine wohlhabende jüdischen Kaufmannsfamilie in Stettin geboren. Er beginnt zunächst eine Ausbildung zum Schreiner in Berlin. Im Jahr 1895 wechselt er an die Kunstgewerbeschule in Karlsruhe, wo er Hans Purrmann kennenlernt. Im Jahr 1899 bezieht er ein Atelier in München und schreibt sich an der Akademie der Bildenden Künste ein, besteht aber die Abschlussprüfung nicht. Daraufhin besucht er die private Malschule von Heinrich Knirr. Im Herbst 1903 zieht Levy mit seinem Freund Walter Bondy nach Paris. Dort wird das Café du Dôme zum Treffpunkt des Künstlerkreises, der sich um Levy, Purrmann und Bondy herum bildet.

Werke des Künstlers

Liegender Akt | 1910
Liegender Akt | 1910
Öl auf Leinwand
97 x 130 cm
Blumenstrauß in Keramikkrug | um 1910
Blumenstrauß in Keramikkrug | um 1910
Öl auf Karton
71,8 x 53,7 cm
Blumenstrauß in Keramikkrug | um 1910
Blumenstrauß in Keramikkrug | um 1910
Öl auf Karton
64,8 x 53,8 cm

Weitere Künstler

Weiblicher Halbakt | o. D.
Franz Korwan
1865 - 1942
Häuser am Bodden | o. D.
Julo Levin
1901 - 1943
Segelboote in Purwin  | o. D.
Ernst Mollenhauer
1892 - 1963
Am Biertisch | o. D.
Alexander Gerbig
1878 - 1948
Herrenporträt | 1942
Erich Grün
1915 - 2009
Porträt Käthe Schmitz Imhoff (1893–1985) | 1927/28
Willy Eisenschitz
1889 - 1974