Menu
Prozession am Mittelmeer  | 1932
Prozession am Mittelmeer | 1932
Prozession am Mittelmeer  | 1932

Prozession am Mittelmeer | 1932

Hein Heckroth

1901 Gießen — 1970 Alkmaar

Heinrich (Hein) Heckroth wird in einfachen Verhältnissen geboren. Er interessiert sich schon in jungen Jahren für die Malerei. Nach Abschluss seiner Ausbildung als Buchdrucker und Setzer ist Heckroth bis 1919 als Geselle tätig. Trotz der wirtschaftlichen Not nach dem Ersten Weltkrieg zieht er 1920 nach Frankfurt am Main, um Maler zu werden. Dort ist er am Städelschen Kunstinstitut Schüler bei Ludwig Gies und 1921 bei Reinhold Ewald an der Zeichenakademie in Hanau. Bereits in den 1920er-Jahren porträtiert Heckroth bekannte Persönlichkeiten, darunter die Tänzerin Mary Wigman und Bertolt Brecht. Die Frankfurter Galerien von Ludwig Schames und Alfred Flechtheim zeigen die Arbeiten des jungen Künstlers. Im Jahr 1924 heiratet Heckroth die jüdische Malerin Diana Maier. Er übersiedelt 1927 nach Essen, wo er an den städtischen Bühnen arbeitet. Im Sommer 1928 folgen Reisen nach Paris, Ibiza, München und St. Tropez. Hier trifft er auch die Maler Dunoyer de Segonzac und Rudolf Levy. Im Jahr 1929 wird er Vorsitzender des Ausstattungswesens an den städtischen Bühnen in Essen. Er gehört zum Künstlerkreis um Johanna Ey in Düsseldorf. Er erhält 1932 den Kunstpreis der „Rheinischen Sezession“. Noch im selben Jahr wird er nach Dresden an die Akademie der Bildenden Künste als Professor berufen.

Artist works

Prozession am Mittelmeer  | 1932
Procession by the Mediterranean | 1932
Gouache on paper
46,5 x 61 cm
Porträt Dr. W. Baer - NY National Lead Co. | 1940
Portrait of Dr W. Baer – NY National Lead Co. | 1940
Oil on cardboard
43 x 34,5 cm

More artists

Blumenstillleben | 1929
Franz Frank
1897 - 1986
Selbstporträt | o. D.
Fritz Stuckenberg
1881 - 1944
Porträt Ludwig Jonas | um 1912
Helmut Ruhemann
1891 - 1973
Landschaft in Hessen | 1936
Max Kaus
1891 - 1977
Blumenstillleben mit Obstschale | 1927
Luise Deicher
1891 - 1973
Die Sünde | 1931
Hans Breinlinger
1888 - 1963