Menu
Porträt der Mutter | 1937
Porträt der Mutter | 1937
Porträt der Mutter | 1937

Porträt der Mutter | 1937

Friedrich Ludwig

1895 Wieslet — 1970 Gabersee bei Wasserburg

Friedrich Ludwig, 1895 in Wieslet als neuntes von 17 Kindern einer Bauernfamilie geboren, entdeckt seine Leidenschaft für die Malerei bereits als Kind. Er will Kunstmaler werden, doch fehlt der Familie das nötige Geld.

Dass der Junge Talent hat, fällt dem Rektor der Schopfheimer Gewerbeschule auf, der Arbeiten von ihm an einen Kunstprofessor in Karlsruhe schickt. Ein Stipendium wird in Aussicht gestellt, doch Ludwig lehnt – wie noch oft in seinem Leben – fremde Hilfe ab. Er beendet seine Lehre als Anstreicher und geht vor dem ersten Weltkrieg nach Zürich, wo er als Dekorateur arbeitet. Nach dem ersten Weltkrieg studiert er an der Frankfurter Städel-Schule, reist nach Italien und begegnet dort den Quattrocentisten und studiert ebenfalls in Paris. Gerade die Begegnungen mit dem Werk Cézannes und mit dem Kubismus hinterlassen bei dem Maler einen bleibenden Eindruck.

Werke des Künstlers

Porträt der Mutter | 1937
Porträt der Mutter | 1937
Öl auf Leinwand
70 x 57 cm
Dame mit Vase und Würfeln | o. D.
Dame mit Vase und Würfeln | o. D.
Öl auf Holz
65,5 x 50 cm

Weitere Künstler

Stillleben mit Apfelkorb | o. D.
Fritz Feigler
1889 - 1948
Selbstbildnis | o. D.
Werner Laves
1903 - 1972
Gesellschaft am Tisch im Garten | 1963
Grete Csaki–Copony
1893 - 1990
Weiblicher Akt nach dem Bade | 1927
Rudolf Jacobi
1889 - 1972
Selbstporträt | 1925
Paul Elsas
1896 - 1981
Bäuerin vor einem Dorf | o. D.
Jakob Nussbaum
1873 - 1936