Menu
Großsegler auf hoher See | 1927
Großsegler auf hoher See | 1927
Großsegler auf hoher See | 1927

Großsegler auf hoher See | 1927

Heinrich Emil Adametz

1884 Düsseldorf (?) — 1971 (?) Berlin

Zu den Lebensdaten von Heinrich Emil Adametz gibt es nur wenige Angaben. Als ehemaliger „Hamburger Schiffsjunge“ macht Adametz eine Ausbildung zum Schiffsbauingenieur und anschließend eine Dekorationsmalerlehre. Er studiert in Hamburg und Stuttgart bei Adolf Hölzel und Leopold von Kalckreuth. Danach zieht er nach Berlin. Im Jahr 1914 heiratet er Johanna Michaelis, die Tochter eines wohlhabenden jüdischen Maklers. Die Eltern wollen diese nicht als standesgemäß geltende Beziehung zu einem mittellosen Künstler verhindern und verstoßen Johanna, die sich darüber hinwegsetzt. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten erhält Adametz 1933 wegen „jüdischer Versippung“ Berufsverbot.

Werke des Künstlers

Märchentante | 1957
Märchentante | 1957
Öl auf Holz
95 x 77 cm
Großsegler auf hoher See | 1927
Großsegler auf hoher See | 1927
Öl auf Sperrholz
107 x 80 cm
Dame mit aufgestütztem Arm | 1916
Dame mit aufgestütztem Arm | 1916
Öl auf Leinwand
78 x 67 cm

Weitere Künstler

Unterwegs | 1945
Erwin Oehl
1907 - 1988
Zitronenpresse mit Obst | o. D.
Joachim Heuer
1900 - 1994
Näherinnen | o. D.
Lene Schneider-Kainer
1885 - 1971
Folterkeller | o. D.
Fritz Keller
1915 - 1994
Der Traum | 1967
Albert Reuss
1889 - 1975
Zirkus | 1933
Julius Graumann
1878 - 1944