Menu
Der Maler und sein Modell | o. D.
Der Maler und sein Modell | o. D.
Der Maler und sein Modell | o. D.

Der Maler und sein Modell | o. D.

Walter Frankenstein

1918 Berlin — 2010 Berlin

1926-1929 erhält Frankenstein Zeichenunterricht bei Paul Kuhfuss. 19233-1937 absolviert er ein Abendstudium Kunst-Gewerbeschule Berlin-Charlottenburg bei Max Kaus, anschließend ist er bis 1939 Volontär.

Als „Halbjude“ erhält er 1939 Studienverbot und wird zum Kriegsdienst eingezogen. 1941 setzt er kurzfristig sein Studium fort aber 1943 wird ein endgültiges Verbot jeglicher künstlerischer Tätigkeit über ihn verhängt. 1942 wird Frankensteins Mutter von der Gestapo verhaftet. 1943 wird sein Vater in das KZ Sachsenhausen deportiert. 1944 erhält er den Befehl zum Arbeitslager der Organisation Todt und geht in die Illegalität. Er unternimmt einen Selbstmordversuch und wird in die Nervenheilanstalt Berlin-Nikolasee eingeliefert.

Werke des Künstlers

Der Maler und sein Modell | o. D.
Der Maler und sein Modell | o. D.
Öl auf Leinwand
37 x 27 cm

Weitere Künstler

Teichlandschaft | 1932
Hans Feibusch
1898 - 1998
Akt einer jungen Frau auf grünem Sofa | 1911
Eduard Dollerschell
1887 - 1946
Weiblicher Akt nach dem Bade | 1927
Rudolf Jacobi
1889 - 1972
Selbstporträt | o. D.
Alfred Mez
1887 - 1955
Stillleben mit Spielzeug und Zeitung | 1930
Friedrich Wilhelm Schirrmacher
1893 - 1948
Blumenstillleben | 1929
Franz Frank
1897 - 1986