Menu
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.

Selbstbildnis | o. D.

Werner Laves

1903 Berlin — 1972 Berlin

Werner Laves beginnt seine künstlerische Laufbahn 1919 an der Staatlichen Kunstgewerbeschule in Weimar und setzt sein Studium 1920 an der Staatlichen Kunstgewerbeschule in München fort. Zwischen 1923 bis 1928 besucht er die Hochschule für Bildende Künste in Berlin-Charlottenburg und studiert Malerei bei Karl Hofer und Radierung bei Hans Meid. Laves wird Meisterschüler von Hofer. Nach seinem Abschluss 1929 nimmt er an mehreren Ausstellungen in Berlin teil, darunter die Juryfreie Kunstausstellung und die Ausstellungen der Berliner Sezession.

Werke des Künstlers

Stillleben mit gelber Kanne | 1955
Stillleben mit gelber Kanne | 1955
Öl auf Pappe
40 x 84 cm
(Foto: Florian Stürzenbaum © Werner Laves)
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.
Öl auf Leinwand
85,5 x 60 cm
(Foto: Hubert Auer © Werner Laves)
Circusprobe | 1949
Circusprobe | 1949
Öl auf Leinwand
60,5 x 80,5 cm
(Foto: Florian Stürzenbaum © Werner Laves)

Weitere Künstler

Adam und Eva | 1926
Otto Friedrich Weber
1890 - 1957
Landschaft bei Zusmarshausen | 1924
August Hofer
1899 - 1981
Häuser im Wald | o. D.
August Wilhelm Dressler
1886 - 1970
Dame mit Perlenkette | 1920
Heinrich Stegemann
1888 - 1945
Weiblicher Halbakt | 1903
Alfred Nathaniel Oppenheim
1873 - 1953
Liegender Akt vor Stillleben | 1910
Rudolf Levy
1875 - 1944