Menu
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.

Selbstbildnis | o. D.

Werner Laves

1903 Berlin — 1972 Berlin

Werner Laves beginnt seine künstlerische Laufbahn 1919 an der Staatlichen Kunstgewerbeschule in Weimar und setzt sein Studium 1920 an der Staatlichen Kunstgewerbeschule in München fort. Zwischen 1923 bis 1928 besucht er die Hochschule für Bildende Künste in Berlin-Charlottenburg und studiert Malerei bei Karl Hofer und Radierung bei Hans Meid. Laves wird Meisterschüler von Hofer. Nach seinem Abschluss 1929 nimmt er an mehreren Ausstellungen in Berlin teil, darunter die Juryfreie Kunstausstellung und die Ausstellungen der Berliner Sezession.

Werke des Künstlers

Stillleben mit gelber Kanne | 1955
Stillleben mit gelber Kanne | 1955
Öl auf Pappe
40 x 84 cm
Selbstbildnis | o. D.
Selbstbildnis | o. D.
Öl auf Leinwand
85,5 x 60 cm
Circusprobe | 1949
Circusprobe | 1949
Öl auf Leinwand
60,5 x 80,5 cm

Weitere Künstler

Mädchen mit Violine | o. D.
Franz Lerch
1895 - 1977
Basler Maske | 1970
Georg Netzband
1900 - 1984
Die Jazzcombo Weintraub Syncopators  | 1928
Fritz Heinsheimer
1897 - 1958
Staatsbegräbnis Gustav Stresemann (1878–1929) | 1929
Franz Heckendorf
1888 - 1962
Frau mit Kind an einem Baumstumpf | 1915
Jakob Löw
1887 - 1968
Zitronenpresse mit Obst | o. D.
Joachim Heuer
1900 - 1994