Menu
Selection | o. D.
Selection | o. D.
Selection | o. D.

Selection | o. D.

Adolf Frankl

Preßburg 1903 — 1983 Wien

Adolf Frankl wird als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Preßburg (heute Bratislava) geboren. Er wird zunächst Innendekorateur. Danach studiert er an der Kunstgewerbeschule Preßburg Kunst bei František Reichentál und Gustáv Mallý. Er ist nebenbei als Karikaturist und Zeichner von Werbeplakaten tätig. Das 1937 errichtete Geschäft Frankls für Innendekoration wird im Zuge der »Arisierung« Bratislavas enteignet. Am 28. September 1944 wird Frankl mit seiner Frau, den beiden Kindern und seinem Schwager abgeholt und direkt in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau gebracht.

Werke des Künstlers

Selection | o. D.
Selection | o. D.
Öl auf Leinwand
46,5 x 57 cm
(Foto: Hubert Auer © Adolf Frankl)

Weitere Künstler

Stillleben mit Alpenveilchen | 1934
Lore Feldberg-Eber
1895 - 1966
Stadtlandschaft im Winter | o. D.
Katharina Geigenmüller
1890 - 1964
Grüne Äpfel | 1905-06
Käthe Loewenthal
1878 - 1942
Selbstporträt | o. D.
Carl Lohse
1895 - 1965
Sonnentempel des Sarastro (Entwurf für die Salzburger Festspiele 1967) | 1967
Teo Otto
1904 - 1968
Porträt Prof. Heinrich Nicolini (1883-1961) | 1926
Heinrich Kamps
1896 - 1954