Menu
Mädchen mit Violine | o. D.
Mädchen mit Violine | o. D.
Mädchen mit Violine | o. D.

Mädchen mit Violine | o. D.

Franz Lerch

1895 Wien — 1977 New York

Zwischen 1919 und 1927 studiert er an der Wiener Akademie der Bildenden Künste bei Josef Jungwirth und Karl Sterrer. Ab 1922 wird Lerch Meisterschüler in der Klasse von Alois Delug. Danach unternimmt er Studienreisen nach Paris und Holland. Im Jahr 1927 wird er Mitglied in der Künstlergruppe Hagenbund und beteiligt sich regelmäßig an deren Ausstellungen. Bereits 1930 stellt er international aus und zeigt ein Gemälde neben Werken von Alfred Kubin und Egon Schiele in der Ausstellung Modern Austrian Painting an der Universität in Chicago. Er erhält mehrmals den Österreichischen Staatspreis sowie 1931 Preise der Stadt Wien und der Julius-Reich-Stiftung.

Werke des Künstlers

Mädchen mit Violine | o. D.
Mädchen mit Violine | o. D.
Öl auf Platte
64 x 52 cm

Weitere Künstler

Interieur mit Blick auf Stuttgart | o. D.
Alice Haarburger
1891 - 1942
Selbstporträt | 1920
Albert Reuss
1889 - 1975
Weiblicher Akt nach dem Bade | 1927
Rudolf Jacobi
1889 - 1972
Stillleben mit Apfelkorb | o. D.
Fritz Feigler
1889 - 1948
Der Maler und sein Modell | o. D.
Walter Frankenstein
1918 - 2010
Damenporträt im gepunkteten Kleid | o. D.
Béla Adalbert Czóbel
1883 - 1976